Author / GHS_admin

    Loading posts...
  • Hilfsmittel für selbstbestimmte Mobilität

    Mehr Selbstständigkeit, mehr Mobilität erlangen und das möglichst komfortabel. Verschiedene Hilfsmittel können Rollstuhlfahrer als aktive Begleiter im Alltag und bei der Freizeitgestaltung dienen. Wir haben Kim Brüske bei der Anschaffung von Handbike, Softwheelfelgen, Hebebühne und Handgas unterstützt. Für manuelle Rollstuhlfahrer, die den größten Teil ihres Tages im Rollstuhl verbringen, können diese Hilfsmittel echte Game Changer…

  • Mehr Reichweite für den Rollstuhl

    Mehr Reichweite für den Rollstuhl – das bringt ein Zuggerät, das vor einem Rollstuhl angekoppelt werden kann. Elektrische Zuggeräte gibt es mittlerweile von zahlreichen Herstellern. Sie werden durch eine Kupplung mit dem Rollstuhl verbunden und ziehen ihn samt Fahrer – je nach Modell – über verschiedenste Untergründe. Ein Modell zu finden, das flexibel einsetzbar ist…

  • 10 Jahre Gisela Hagemann Stiftung

    Am 25. Mai 2010 wurde die Gisela Hagemann Stiftung gegründet. Der Vorstand mit dem ersten Vorsitzenden Prof. Maximilian Mehdorn, seinem Stellvertreter Dr. Bernd Brexendorf, dem Steuerberater Klaus Meier und dem ehemaligen „Banker“ Volker Paustian arbeitet seit Gründung sehr erfolgreich zusammen. Durch den umfangreichen Grundbesitz und die schon vor Jahren getätigten Neuinvestitionen insbesondere durch das Gisela…

  • Mit dem Rollstuhl über Eis und Schnee

    Für Rollstuhlfahrer birgt der Winter besondere Herausforderungen. In Eis und Schnee kann ein Rollstuhl steckenbleiben, wegrutschen oder sogar in Verwehungen geraten. Zum Glück gibt es inzwischen Hilfsmittel, mit denen das Fahren über Eis und Schnee einfacher bewerkstelligt werden kann und Rollstuhlfahrern selbst naturnahe Winterurlaube ermöglicht. Dass sich ein Rollstuhl in ein Schneemobil verwandelt lässt, zeigt…